Vereiste Wege beim 13. Borkheider Neujahrslauf , 50 Teilnehmer beim 13. Borkheider Neujahrslauf Borkheide.

Vereist, verschneit, für Anfang Januar aber verhältnismäßig trocken und kalt war es, als Dietmar Gnadt, 1. Vorsitzender des Borkheider SV90 und Frank Wiens, DLRG Borkheide, die ca. 50 Läufer und Nordic Walker um 10:00 Uhr auf die verschiedenen Laufstrecken schickten. Die Läufer erwartete ein angenehmer Jedermann-Lauf der von der DLRG und dem Borkheider Sportverein bestens organisiert war.
Zu den Besonderheiten des Neujahrslaufes zählt zum Beispiel, dass die Aktiven keine Melde- oder Startgebühr bezahlen.
Ohne Klasseneinteilungen oder Jahrgangsbegrenzungen ging es für Sportler und Hobbyisten über die 6 oder 10 Kilometer langen Runden durch die Waldgemeinde, ob Runner, Nordic Walker aus Bad Belzig, Brück, Borkheide alle hatten eine schöne Zeit auf dem Kurs. „Die Freude an der Bewegung soll im Vordergrund stehen, so dass nicht auf Zeit gelaufen wird“, sagte Gnadt bei der Begrüßung.
Das sei ein echter Crosslauf gewesen freuten sich die Teilnehmer als Sie am zweiten Januar-Sonntag, am Clubhaus des Borkheider SV 90 auf dem Sportplatz ankamen. Blieben dieses Jahr auf der ausgeschilderten Strecke die Schuhe weitgehend sauber, kostete das ausweichen und umlaufen der vereisten Stellen doch relativ viel Kraft. Bei Glühwein, Tee und Bratwurst wurden schon die ersten Absprachen für den Lauf 2017 getroffen.

Unbenannt
Unbenannt