Zweites Testspiel der Borkheider Männermannschaft gegen Juventas Crew Alpha II endet verdient 5:2

Am 22.7. um 15 Uhr wurde das 2. Testspiel der neu gegründeten Herrenmannschaft des Borkheider SV 90 angepfiffen. Diesmal ging es auf dem heimischen Platz vor rund 80 Zuschauern gegen Juventas Crew Alpha II aus Potsdam.

Der Gegner hat sich letztes Jahr in der 1.Kreisklasse den 2. Platz gesichert. Trotz einiger Abgänge und jungen Nachrückern ist es für unsere Herrenmannschaft nur 2 Tage nach dem 1. Testspiel ein anspruchsvoller Test gewesen.

Mit Benni Seeger und Tim Exner kamen zwei Spieler zum Einsatz, welche am Freitag noch nicht spielen konnten.

Von Beginn an übernahm der BSV das Geschehen auf dem Platz. Man spürte den Willen. So wurde der Gegner früh angelaufen und schnell Bälle erobert.

Der erste Abschluss schon in der dritten Minute, wenn auch noch nicht gezielt. Im Gegensatz zu Freitag wurde auch nach Balleroberungen ruhig gespielt. Den Ball in den eigenen Reihen halten war die Devise.

Nach einer schönen Kombination über die Abwehr, konnte unser Kapitän mit einem tollen Pass in die Tiefe Benni in Richtung Strafraum schicken. Dieser kann trotz Bedrängnis den Ball quer auf Max Schmeling legen und mit seinem zweiten Schuss aufs Tor steht’s in der 7. Minute 1:0 für den BSV.

Beflügelt durch diesen Anfang und weiter mit ruhigem Aufbauspiel drängte der BSV auf das zweite Tor.

In der 11. Minute war es wieder ein Pass aus der Abwehr, tief in die Nahtstelle der gegnerischen Viererkette, der abermals Max zum Abschluss brachte. Souverän schiebt er den Ball am Keeper vorbei und es steht 2:0.

In der Folge dominiert der BSV mit sicherem Passspiel das Spielgeschehen. Doch der Gegner nutzt jede Gelegenheit, nun mit langen Bällen in unseren Strafraum zu kommen. Eine dieser Flanken aus dem Halbfeld überspielt unsere komplette Mannschaft und findet den gut gestarteten Stürmer. Ein nicht einfacher Ball findet durch einen guten Schuss den Weg in die lange Ecke. Es steht nur noch 2:1.

Doch der BSV bleibt ruhig. Kombiniert und spielt geduldig. Immer wieder werden gefährliche Angriffe aus dem defensiven Mittelfeld kreiert.

Mal als flacher Pass mit gutem Abschluss oder wie in der 35. Minute nach schöner Flanke. Kopfball von Mojo mit anschließendem Doppelpass und schon steht er alleine vor dem Tor.

Und auch wenn es hier noch nicht zum Tor gereicht hat, lag es in der Luft.

Eine Minute später war es dann soweit.

Max leitet mit einem Ball in den gegnerischen Strafraum auf Tim die nächste Situation ein. Tim umkurvt den Torhüter und schiebt den Ball in Richtung leeres Tor genau auf den Pfosten. Doch eine Stärke heute war es auch nachzusetzen und nicht aufzugeben. Und so konnte Max den Abpraller nutzen und seinen Hattrick klar machen.

Mit dem 3:1 ging es dann in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit plätscherte zu Beginn ein wenig dahin. Der BSV verwaltete die Führung und spielte weiter ruhig. Der Gegner stand ganz gut, so richtig wollte niemand das ganz große Risiko gehen.

In der 60. kombinierte sich dann doch der BSV wieder bis vor den 16er und war auch noch in der Überzahl. Ein überlegter Pass auf den freien Marvin ließ ihn allein vor dem Torhüter erscheinen. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und es stand nun klar 4:1 für uns Gastgeber.

Doch schon im Gegenzug zeigte der Gegner, dass wir nicht nachlassen dürfen. Ein scharfer Pass in unseren 16er, Steve kann seinen Gegner nicht mit fairen Mitteln halten, die Folge ist ein 11er.

Unser heute wieder starker Torhüter deckt mit Ruhe und Erfahrung die Mitte das Tores ab, allein der Gegner entscheidet sich für die rechte Ecke und so steht es nur noch 4:2.

Sollte es jetzt nochmal gefährlich werden?

Nein, denn das Spiel war entschieden. Die Kräfte schwanden und die Hitze tat sein Übriges. Kaum noch Strafraumszenen waren die Folge.

In der 88. Minute setzt der BSV den Schlusspunkt. Nach schönem Pass von Marvin und einer abseitsverdächtigen Ballannahme durch Benni vergisst der Gegner trotzdem weiterzuspielen. So kann Benni an den hilflosen Torhüter vorbei den Ball zum Endstand von 5:2 einschieben.

Fazit: Eine deutliche Steigerung zum Freitagspiel in allen Bereichen beschert dem Borkheider SV 90 einen souveränen Heimsieg. Das sah schon richtig gut aus.

Weiter geht es am 02.08. mit dem Testspiel gegen Töplitz.

Marcus Dikow