Souveräner Sieg gegen SV Kloster Lehnin II zum Abschluss der Hinrunde

Souveräner Sieg zum Abschluss der Hinrunde
Der Borkheider SV 90 musste am frühen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Lehnin reisen.
Durch zwei kurzfristige Umstellungen aufgrund von Verletzungen begann der BSV etwas fahrig.
Der Gegner versuchte mit dem Ball am Fuß und mit langen Bällen diese Phase für sich zu nutzen.
So konnte die zweite Mannschaft des Gastgebers eine Lücke in der Defensive des BSV 90 nach 10 min für einen Flachschuß ins kurze Eck nutzen und so mit 1:0 in Führung gehen.
Hierbei sah die komplette Abwehr inkl. Torwart nicht gut aus.
Der Trainer stellte daraufhin nochmals um. D. Stöppler wechselte von der linken Abwehrseite mit F. Leboucher (Sechser) die Position.
Jetzt bekam der BSV 90 wieder Zugriff und konnte sich spielerisch ein ums andere Mal sehenswert in den gegnerischen Strafraum spielen. Jedoch wurde aus der optischen Überlegenheit noch kein Nutzen gezogen.
Eine Doppelchance durch S. Klock fand erst durch den Torwart und dann durch den Pfosten noch nicht den Weg ins Tor, jedoch drückte der BSV nun auf den Ausgleich.
Kurz darauf konnte F. Naschwitz (frisch gebackener Vater) einen Freistoß direkt an der Strafraumlinie treten und verwandelten diesen sehenswert zum 1:1 Ausgleich.
Nur 3 min später, in der 26.min konnte der BSV mit dem wohl schönsten Spielzug des Spiels das Selbige drehen.
Ein herrlichen Seitenwechsel von M. Schenke wurde von M. Schmeling super vor das Tor geflankt und von T. Exner per Kopf ins Tor gebracht.
Der BSV führte nun 2:1 und bestimmte das Spiel. Zwar konnte vor der Halbzeit kein weiteres Tor erzielt werden, jedoch kam der Gegner auch zu keinen nennenswerten Aktionen mehr.
Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete.
Der BSV versuchte spielerisch und ruhig den Ball laufen zu lassen und so Möglichkeiten zu kreieren. Dabei hatten sie fast 70% Ballbesitz und ließen vom Gegner nichts zu.
Dieser zeigte noch kein wirkliches Aufbäumen.
In der 63. min konnte dann M. Brügmann nach einer kleveren Balleroberung von der Grundlinie für T. Exner auflegen und dieser konnte das 3:1 markieren.
In der Folge konnte der Gegner mit zwei guten Aktionen nochmals Gefahr ausstrahlen, jedoch wurden beide Chancen durch den guten Torhüter des BSV J. Freimark sehr gut gehalten.
Der BSV spielte das Ergebnis am Ende souverän nach Hause und verabschiedet sich mit einem verdientem Sieg, insgesamt nun 30 Punkten und dem 2. Tabellenplatz in die Winterpause.

BSV 90: J. Freimark – S. Klock, L.v. Heymann, L. Rütz, D. Stöppler – F. Naschwitz, F. Leboucher – M. Schmeling (83. T. Weppen), M. Brügmann, M. Schenke (78. B. Seeger) – T- Exner (65. F. Hünich)

Marcus Dikow