BSV 90 Volleyballer beim 1. Turnier in Wiesenburg

Am 06.04.2019 hatte die neu gegründete Sektion Volleyball ihr erstes Kräftemessen beim Oster-Mixed-Turnier in Wiesenburg. Beginn war 09:30 Uhr.

Mit 5 Männern (André, Basti, Ramon, Torsten und Enrico) und 4Frauen (Cortina, Jenny, Mia und Kathi)  ging es an den Start. Darunter auch zwei komplette Neulinge (Ramon und Jenny), ohne jegliche Turniererfahrung. Es sollten 12 Mannschaften gegeneinander antreten. Eine Mannschaft ist nicht erschienen und die „Flämingbänker“ mussten leider verletzungsbedingt in den Platzierungsspielen aufgeben.

Wir starteten relativ holprig ins Turnier und verloren unser erstes Spiel gegen „Ziesar“ nur denkbar knapp. Im zweiten Spiel konnten wir in drei Sätzen den Sieg gegen „Mützdorf“ für uns klar machen. Das dritte und letzte Vorrundenspiel gegen Waikiki (später die 2. des Turniers) verloren wir wieder nur knapp und haben es der gegnerischen Mannschaft sehr schwer gemacht. Da es unser erstes Turnier war, brauchten wir ein paar Sätze um unser bestes Zusammenspiel zu finden.

Wir wurden Vorrundendritter und kamen in die Platzierungsspiele um die Plätze 7 bis 11.

Das erste Platzierungsspiel gegen „Kraftwerk Jänschwalde“ verloren wir denkbar knapp im 3. Satz dem Tiebreak mit 14:15 😉.

Das zweite Platzierungsspiel gegen „Mützdorf“ gewannen wir erneut in zwei Sätzen. Leider musste das 3. Platzierungsspiel gegen die Flämingbänker ausfallen, da diese das Turnier verletzungsbedingt vorzeitig beenden mussten und so spielten wir unser letztes Spiel bis kurz vor 19 Uhr gegen den „MTV Treuenbrietzen“. Mit den letzten Kraftreserven verloren wir den ersten Satz erneut denkbar knapp mit 19:20 und den zweiten Satz dann doch etwas deutlicher mit 14:20.

Resümee des Turniers:

Auch wenn sich der 9. Platz nicht sehr spektakulär anhört, so kann man dennoch sagen, dass wir sehr zufrieden mit unserer Leistung sind. Es ging hier um ein herantasten an den Spielbetrieb und jeder hat sich im Turnier deutlich steigern können. Jeder Spieler hat Einsatzmöglichkeiten bekommen, da wir die Spiele sätzeweise gewechselt haben. Das ist an sich unüblich, da man sonst mit einer Stammmannschaft spielt und eher von Spiel zu Spiel auswechselt.

Wir waren uns aber in einem einig, – jeder sollte erste Erfahrungen sammeln, kämpfen und Spaß haben. Wenn man bedenkt, dass wir erst im Januar 2019 mit dem Training begonnen haben, können wir ganz klar sagen: „Wir müssen uns nicht verstecken“!

Wir haben gegen alle Mannschaften im Turnier eine gute Figur abgegeben und konnten sehr gut mithalten. Gegnerische Spieler haben uns bestärkt und sind  der Meinung, dass wir im kommenden Jahr mit Sicherheit um die ersten Plätze mitspielen werden.

Unsere beiden Neulinge, Jenny und Ramon, haben eine top Leistung gezeigt. Basti war unser Monsterblocker.  André, Torsten und Enrico haben die nötige Ruhe ins Spiel gebracht und unsere Stellermädels, Cortina, Mia, Jenny und Kathi, waren super Spielmacher.

Vielen Dank an unser Team! Es hat echt viel Spaß mit euch gemacht.