Glücklicher Sieg im Nachholspiel gegen den FC Deetz II

Am gestrigen Donnerstagabend empfing der BSV 90 die zweite Vertretung des FC Deetz zum Nachholpunktspiel. Die warnenden Worte, durch den Trainer, vor dem Spiel sollten sich bewahrheiten. Der BSV 90 begann zwar druckvoll und hatte auch in der 8. Minute nach einer Ecke die erste Chance. Der Kopfball von Fabius Hünich ging aber nur an die Latte. In der 11. Minute dann der erste Schock, der Gast setzte sich auf der rechten Seite durch. Die Eingabe konnte der Deetzer Spieler im Zentrum unbedrängt zum 1:0 nutzen. Es dauerte dann bis zur 20. Minute. Der BSV 90 erhielt einen Freistoß, den Felix Naschwitz hereinbrachte und Mario Brügmann mit dem Kopf den Ausgleich erzielte. Wer nun dachte, der BSV 90 übernimmt die Spielkontrolle sah sich geirrt. Bereits 2 Minuten nach dem Ausgleich erzielten die Gäste die erneute Führung, auch hier agierte die Abwehr schlecht, wie man leider auch sagen muss, dass der BSV 90 nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen konnte. Mit der Gästeführung ging es in die Halbzeitpause.
Der Gast setzte auch in der zweiten Halbzeit seine mutige Spielweise fort. Er besaß auch mehrere Möglichkeiten die Führung auszubauen, scheiterte aber am guten Borkheider Torwart Nico Köcher.
Es dauerte bis zur 68. Minute, Felix Naschwitz verwandelte einen 11m, vorher wurde Max Schmeling im Strafraum gefoult. Trotz des Ausgleichtores kehrte keine richtige Ruhe ins Borkheider Spiel ein, so dauerte es bis zur 81. Minute, Max Schmeling erzielte die erstmalige Führung nach einem guten Pass von Felix Naschwitz. Jetzt war der Widerstand der Gäste gebrochen, bereits eine Minute nach dem 3:2 erhöhte wiederum Max Schmeling auf 4:2, vorausgegangen war ein schöner Schuss von Mario Brügmann, den der Gästekeeper nicht festhalten konnte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Benjamin Seeger in der 90. Minute, mit einem Lupfer über den herauseilenden Gäste Torwart, auch hier ging ein schöner Pass von Felix Naschwitz voraus.
Abschließend muss aber gesagt werden, dass die zahlreichen Zuschauer einen schwachen BSV 90 gesehen haben.

BSV 90: N. Köcher –St. Krüger (25. L. Häberer), N. Mund, L.v. Heymann, F. Leboucher
(65. M. Dikow)-
F. Naschwitz, F. Hünich-
M. Schmeling, M. Brügmann, P. Schönberg (55. M. Rau)-
B. Seeger

Weitere Spieler: J. Freimark
Trainer: H. Streich