FSV Grün-Weiß Niemegk zu Gast in Borkheide

Sonntag, 25.8.19 – 2. Spieltag der 1. Kreisklasse und der BSV trifft auf FSV Grün-Weiß Niemegk. Der nur einmal geschlagene Erste in der 2. Kreisklasse der letzten Saison ist uns gut bekannt und daher wussten wir, dass wir einen starken Gegner bei heißen 30 Grad erwarten konnten. Entsprechend haben wir uns von Beginn an vorgenommen den Spielfluss des Gegners früh zu stören und gleichzeitig selbst mutig, spielerisch zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Dieser Plan ging in der ersten Halbzeit sehr gut auf. Während der Gegner kaum zur Entfaltung kam, eroberten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung viele Bälle und kamen durch Bälle in die Tiefe und unseren schnellen Spielern zu vielen Abschlüssen. Schon in der 9min und dann in der 24min konnten wir zwei dieser Chancen zum 2:0 Halbzeitstand nutzen. Eine tolle Halbzeit in der nur die Chancenverwertung besser sein und damit das Ergebnis höher ausfallen müsste. Weiter ging es und wir wussten die Hitze und das intensive Spiel werden uns noch fordern. Wie schon letzte Woche entstand leider wieder ein Bruch im Spiel. Der Gegner stellte taktisch um und griff viel höher an. Wieder fehlte die Ruhe im Spiel und es wurden leichte Fehler gemacht. Gleich in der 46.min konnte der Gegner durch einen Elfmeter verkürzen und in der 64.min nach einem missglückten Rückpass zum Ausgleich kommen. In dieser Phase haben wir zu viele Fehler gemacht und den Gegner stärker gemacht als er war. Nur der Torwart hat uns vor weiteren Gegentoren bewahrt. Doch auch wie letzte Woche kämpfte sich die Mannschaft gemeinsam wieder zurück und konnte insbesondere durch die Physis das Spiel wieder an sich reißen. Es wurde wieder schnell nach vorne gespielt und Chancen kreiert. Eine 100% zur Führung ließ Max noch liegen und so musste ein Standard herhalten. Mit dem Kopf nutzte Max diesen dann in der 78.min zur erneuten Führung. Nun merkte man beiden Mannschaften die Anstrengungen an und so kam es darauf an den Ball gut in den eigenen Reihen zu halten. Das gelang sehr gut und die Fehlerquote wurde wieder geringer. Ein paar gute Angriffe konnten noch nicht genutzt werden, doch in der 89.min wurde mit dem 4:2 der Deckel drauf gemacht. Es bleibt zu erwähnen, dass gerade bei so einem intensiven Spiel die ganze Mannschaft gebraucht wird. Ohne die Ersatzspieler, die nicht nur mitgefiebert haben, sondern als es darauf ankam sich reingeworfen, gekämpft und geackert haben, hätten wir nicht gewonnen. Und wirklich große Spieler helfen der Mannschaft auch, wenn sie sich zurückziehen und merken wann sie der Mannschaft nicht auf dem Platz helfen können. Umso stärker werden sie wieder zurück kommen. Wirklich groß! Gute Besserung für Mojo und Tim. Nächsten Sonntag folgt das Derbi gegen Beelitz.
Aufstellung: Christian G. – Lars H., Lucas v. H., Nico K., Sebastian K. – Felix N., Lucas R. (Steve K.) – Marvin S. (Paul S.), Max S., David S. – Benni S. (Fabius H.)

Marcus Dikow