Heimspiel gegen den Absteiger aus der Kreisliga, Turbine Potsdam I

Am Sonntag, 20.10. traf der BSV90 in seinem 6. Ligaspiel auf die Herrenauswahl von Turbine Potsdam. Der Absteiger aus der Kreisliga sollte ein richtiger Gradmesser werden. Leider startete das Spiel wie schon in der Vorwoche mit einer Flut von Fehlern im Aufbauspiel und so lagen wir wieder nach nur 3min mit 0:1 zurück. In der Folge war es in der ersten Halbzeit eine Anreihung von vielen Fehlern wodurch selbst nur 2-3 gute Chancen erspielt werden konnten. Allesamt wurden nicht genutzt. Im Gegensatz dazu nutzte der Gegner unsere Fehler, wenn auch aus abseitsverdächtiger Position und so stand es zur Halbzeit 0:3. In der Halbzeit nahmen wir uns vor die Fehlerquote im Aufbau zu verringern und dadurch mehr gefährliche Chancen zu kreieren. So wollten wir zu Toren kommen und versuchen das Spiel zu drehen. Doch zuerst mussten wir leider durch einen weiteren Fehler das 0:4 hinnehmen. An kämpferischem Willen lag es jedoch nicht. Sobald die Fehler etwas weniger bzw. vom Gegner nicht mehr genutzt wurden konnten wir gefährlich in den Strafraum gelangen. Diese Phase nutzten wir für 3 Anschlusstore und so wurde es doch nochmal spannend. Genau in dieser Phase mussten wir jedoch verletzungsbedingt zweimal die Abwehr umbauen (an dieser Stelle die besten Genesungswünsche an Holzi, der uns leider lange fehlen wird) und das bekamen wir leider zu spüren. Anstatt den Ausgleich zu erzielen mussten wir keine 10min vor Schluss das 3:5 schlucken und damit auch die Entscheidung. Das glückliche 3:6 am Ende war dabei nicht mehr entscheidend. Fazit: Mit dieser hohen Fehlerquote im Aufbau ist gegen solche Gegner nichts zu holen. Andererseits sehen wir was wir erreichen können, wenn wir genau diese Fehler minimieren. Aufstellung: C. Gehler – S. Klock, L. von Heymann, N. Mund (P. Schönberg), S. Krüger – F. Naschwitz, L. Rütz – M. Schmeling, M. Brügmann, D. Stöpler (Marvin Schenke) – B. Seeger (M. Rau)