Gewinner bei der virtuellen Preisverleihung zum Jugendkulturpreis 2020

Die Abteilung Poi-Kids bewarb sich 2020 mit einem Beitrag für den Jugendkulturpreis. Am 21. November veröffentlichte die 4köpfige Jury in Werder über einen livestream ihre Bewertung. Sie wurden ausgesucht und gewannen einen der begehrten Preise.

Im Beisein des Vereinsvorsitzenden und der Abteilungsleitung übergab der Kreissportbund am heutigen Donnerstag einen Scheck an die 20 Teilnehmer der Abteilung Poi-Kids des Borkheider SV 90. Zur Preisübergabe trafen sich alle Grundschüler in Borkwalde auf dem Schulhof, um zu gratulieren.

Bei der Preisübergabe belohnten alle Redner mit anerkennenden Worten die Performance der Poi-Kids.  Das Trainerteam um Heike Barucki hinterließ an diesem Tag bei uns einen kreativen Eindruck. Sie zeigten sich sehr aufgeschlossen für die Ideen ihrer großen und kleinen Sportler. So entwickelte sich auch die kleine Sportshow „Koordination, Kreativität und Kondition fördern mit Poi und anderen Tools“. Dabei beflügelten sich alle Kinder in ihren Treffen gegenseitig, bauten Unsicherheiten ab. Aus der gemeinsamen Freude heraus entstanden immer wieder neue Ideen und Bewegungen. Und es hatte sich gelohnt.

Insgesamt waren 10 Beiträge für den Jugendkulturpreis eingereicht worden. Der Borkheider SV 90 als Sportverein leistet damit einen entscheidenden Beitrag in Sachen Kultur im Sport.

Das Team tritt außerdem mit ihrem Beitrag öffentlich für mehr Koordination, Ausdauer, Konzentration und Rhythmusgefühl im Kindersport ein.

Herzlichen Glückwunsch und Danke sagen Landkreis und Kreissportbund!

Sowie die Mitglieder des Borkheider Sportverein 1990 e.V.

Besonderen Dank an Heidi und dein Trainerteam

Quelle: Kreissportbund Potsdam Mittelmark